Testament und Erbverträge

Home » Testament und Erbverträge

Testament und Erbvertrag

Ohne Testament gilt die gesetzliche Erbfolge
Dabei erben zunächst die Kinder und der Ehepartner. Bei kinderlosen Ehepaaren die Eltern und wenn diese nicht mehr leben, die Geschwister, Nichten und Neffen.

Einzeltestament und gemeinschaftliches Testament:

Ein Einzeltestament kann privatschriftlich oder notariell errichtet werden.
Gemeinschaftliche Testamente können nur Ehegatten oder Partner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft errichten.

Erbvertrag

Der Erbvertrag ist eine in Vertragsform errichtete Verfügung von Todes wegen, an der mindestens zwei Vertragspartner beteiligt sind. Er ist beurkundungsbedürftig. Anders als beim gemeinschaftlichen Testament können auch nicht miteinander verheiratete Personen einen Erbvertrag schließen. Der Erbvertrag ist im Vergleich zu notariellen gemeinschaftlichen Testamenten kostengünstiger, da er nicht in die besondere amtliche Verwahrung des Nachlassgerichts genommen werden muss.
(Bundesnotarkammer)